Alle sollen mit Bill Gates leiden ­– Nächstes Windows-Update halbiert Rechner-Leistung

Geteiltes Vermögen ist doppeltes Leid, aber geteiltes Leid ist halbes Leid.

Nachdem Bill und Melinda Gates zu Beginn der Woche ihre Scheidung bekannt machten, droht nun die Halbierung des Privatvermögens des (noch) viertreichsten Mannes der Welt.

Darum hat sich Bill Gates mit seinen Kumpeln von Microsoft zusammengetan, um die Welt an seinem Kummer zwangsweise Anteil nehmen zu lassen. Wie jetzt über einen Insider durchsickerte, wird Microsoft in den nächsten Tagen ein Windows-Update freigeben, dass „21H Melinda“ heißt. Dabei handelt es sich um eine versteckte Malware, die die Rechnerleistung dauerhaft um 50% reduziert! In der Folge werden Millionen von gefrusteten Menschen vor ihren Rechnern fluchen – genau wie Bill.

Das Update lässt sich nicht umgehen, man kann lediglich zweimal „beim nächsten Start nachfragen“ klicken. Mit diesem perfiden Plan kann Bill Gates nicht nur seinen Groll teilen, sondern bald auch bitter benötigtes Geld in die Kassen spülen. Denn die Auswirkungen von „21H Melinda“ lassen sich nur mit dem übernächsten Update „21H Bill rocks“ beheben, welches, nachdem die Scheidungspapiere unterzeichnet sind, kostenpflichtig angeboten wird. So hofft Bill Gates wieder auf sein ursprüngliches Vermögens-Niveau zu kommen.

Während Bill leidet, genießt Melinda die neuen Freiheiten. Gestern wurde sie beim Shopping in Seattle gesichtet. Nach vielen Jahren mit einem Microsoft-Handy, betrat sie zum ersten Mal in ihrem Leben einen Apple Store. Nach kurzer Begutachtung der Auslagen, kaufte sie das gesamte Geschäft. Als nächstes auf der Einkaufsliste stand Medien-Berichten zu Folge eine Playstation 5. Die tristen Tage des Zockens mit der Xbox Series X aus dem Hause Microsoft haben also endlich ein Ende.

Derweil wartet die Weltbevölkerung gespannt darauf, welche weiteren Kollateral-Schäden die Scheidung noch so mit sich bringt. Auswirkungen auf die durch die Gates-Stiftung gechippten Menschen sind derzeit noch nicht bekannt. Jedoch verspüren Millionen Menschen derzeit einen unerklärlichen Hass auf Melinda Gates. Wenn wir die in Finger bekommen, dann gnade ihr Bill!

Mehr Gates: Kompromiss mit Corona-Rebellen

Foto: Shutterstock

Share and Enjoy !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge