Nebenwirkung Potenzsteigerung – Impfbereitschaft steigt auf 90%

Deutschland wartet fieberhaft auf die Zulassung des Covid-19 Impfstoffes, die nun endlich am 21.12. durch die europäische Arzneimittelbehörde (EMA) erfolgen soll.

Doch selbst wenn die Impfungen beginnen, gibt es noch ein weiteres Problem: Ende November lag die Impfbereitschaft in Deutschland bei einer repräsentativen Umfrage nur bei 53% ­­ – zu wenig für eine Herdenimmunität!

Ein günstiger Zufall und eine bisher unbekannte Nebenwirkung könnten nun helfen, die Impfbereitschaft zu steigern.

So soll der Impfstoff bei den meisten männlichen Probanden Verbesserungen der sexuellen Leistungsfähigkeit auslösen. Es wird vermutet, dass es beim Impfhersteller Pfizer, der auch das Potenzmittel Viagra im Sortiment hat, zu Verunreinigungen in der Produktionslinie gekommen ist. Glück im Unglück, denn plötzlich lässt sich der Impfstoff viel besser vermarkten. Pfizer will nun die Rezeptur entsprechend anpassen, und Viagra dauerhaft beimischen.

Rentner Jack Steele (82) aus Birmingham war einer der ersten, der in Großbritannien geimpft wurde. Er beschreibt seine Erfahrung wie folgt: „Kurz nach der Injektion habe ich mich etwas komisch gefühlt, als hätte mir jemand Koffein in die Venen gespritzt. Auf dem Heimweg überkam mich dann ein lange vergessenes Gefühl: Ich war spitz wie ein Yorkshire Terrier! Ich konnte dann gerade noch nach Hause rennen und habe mit meiner Frau eine wilde Nacht verbracht. Impfung – ja, bitte!“

Nach solchen und ähnlichen Erfahrungsberichten aus Großbritannien und den USA, die sich in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer verbreiten, ändert sich auch die Meinung hierzulande. Inzwischen hat die Bereitschaft sich mit dem neuen Vakzin impfen zu lassen sprunghaft zugenommen. Stichprobenhafte Umfragen sprechen von über 90% Impfbereitschaft. Sind die Bundesbürger tatsächlich so einfach gestrickt? Wir fragten nach.

Rentner Horst L. aus Bielefeld: „Ich war erst etwas skeptisch gegenüber dem Impfstoff, obwohl ich zur Risikogruppe gehöre. Da soll irgendwas mit Genen drin sein. Dabei ernähre ich mich selbst schon jahrelang gen-frei. Aber unter Abwägung aller wissenschaftlichen Erkenntnisse, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich gerne noch mal einen wegstecken würde.“

Nun hat die Bundesregierung ein neues Ziel herausgegeben: 100% Impfbereitschaft. Die potenzsteigernde Nebenwirkung soll unter dem Motto „Standhaft gegen Covid-19“ stärker in den Fokus gerückt werden. Neueste Berechnungen gehen davon aus, dass dank der hohen Impfbereitschaft die Kurve der Neuansteckungen rasch wieder abflacht und dann einen sogenannten Phallus-Verlauf nimmt.

Außerdem sollen weitere Nebenwirkungen forciert werden. Zur Debatte stehen die Beimengung von Biotin um kräftiges, voluminöses Haar zu versprechen oder das Bereitstellen des Impfstoffes in den Geschmacksrichtungen Schoko und Vanille.

Lesen Sie hier, was man unbedingt beim Corona-Schnelltest beachten sollte.

Foto: Shutterstock

Share and Enjoy !

0Shares
0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge